Augen auf beim Kofferkauf!


Wir alle kennen es, wir planen unseren Urlaub und wenn es ans packen geht, kommt die große Frage – wo packe ich bloß meinen Kram rein?! Da die meisten von Euch jetzt Fernziele ansteuern und das natürlich mit dem Flieger, haben wir uns mit dem Thema „Kofferkauf“ beschäftigt.

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Diese Tipps helfen Euch weiter:

  1. Weich- oder Hartschale?
    Beide Kofferarten sind ähnlich robust. Bei den meisten Falltests schneiden Weichschalenkoffer fast gleichgut ab wie ihre harten Gegenstücke. Wer also immer „etwas mehr“ einpacken möchte, der sollte sich für einen Koffer mit weichem Außenmaterial entscheiden. Sie  dehnen sich etwas und haben in der Regel noch praktische Außenfächer.
  2. Wieviel Rollen sind sinnvoll?
    Hier hat jeder so seine Vorlieben. Der klassische Trolley hat zwei Rollen und lässt sich problemlos hinterher ziehen. Die so genannten „Four-Wheeler“, also Koffer mit vier Rollen, sind leichter zu manövrieren. Allerdings sind sie auch dabei sehr mobil! Im Zug oder Bus ist es besser die 4-Wheeler auf die Seite zu legen, sonst mach sich dein koffer selbstständig! Bei hochwertigen Modellen lassen sich die Rollen auswechseln, was durchaus Sinn macht. Ist eine Kostenfrage!
  3. Handgepäck
    Soll Euer Koffer mit ins Handgepäck, müsst Ihr unbedingt die Maße checken. Bei den großen Fluggesellschaften gibt es eine Norm. Wie von fast jeder Regel, gibt es Ausnahmen. Daher immer die Vorgaben der Airline checken, damit Ihr keine böse Überraschung am Check-in erlebt.
  4. Griff
    Sollte Eure Körpergröße nicht der Norm entsprechen, achtet bitte unbedingt auf die Ausziehlänge des Teleskopgriffs. Nichts ist nerviger, als wenn der Koffer ständig an die Fersen schlägt beim laufen oder Ihr Euch bücken müsst, weil der Griff zu kurz ist.
  5. TSA-Schloss und Co.
    Wer schon einmal in die USA gereist ist, kennst diese Bestimmung sicher schon. Nach den Geschehnissen des 11. Septembers haben sich die Einreisebestimmungen für die USA stark verschärft. Die Vorgabe ist, dass das Sicherheitspersonal jederzeit in die Koffer einsicht nehmen kann. Das ist möglich, wenn Ihr ein TSA-Schloss (Transport Security Administration) an Eurem Koffer habt. Mit einem Generalsschlüssel kann so im Verdachtsfall, der Koffer geöffnet werden. Verfügt der Koffer nicht über ein TSA-Schloss, oder hat er gar ein verschlossenes Zahlenschloss, wird der Koffer aufgebrochen.

Hier unser Shop Empfehlungen für Euch!
Eine riesen Auswahl an Koffern und anderen Accessoires findet Ihr bei markenkoffer.de!
Rucksäcke, Handtaschen und Reisegepäck gibt es hier: wardow
Crumpler bietet Euch die passenden Taschen für Kamera, Laptop und Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.