Black Friday


Der sogenannte Black Friday, ist eine US-amerikanische Tradition, die seit einigen Jahren auch in Deutschland immer beliebter wird. Doch was ist der Black Friday eigentlich und wie entstand er ursprünglich? Diese Fragen stellen sich in der Bundesrepublik wohl einige Leute, die dieses Jahr zum ersten Mal vom schwarzen Freitag gehört haben. Die Amerikaner bezeichnen traditionell den Freitag nach Thangsgiving, dem amerikanischen Erntedankfest, als Black Friday. Woher der Name ursprünglich stammt, darüber ist man sich uneins. Einige Amerikaner behaupten, es seien die chaotischen Menschenmengen, die als schwarze Masse am Freitag des Börsencrashs in den 20er Jahren auf den Straßen umherirrten, gemeint. Andere gehen eher davon aus, das Wort Schwarzer Freitag entstammt dem Einzelhandels-Slang, der die Möglichkeit der Geschäfte, im Weihnachtsverkauf noch in die schwarzen Zahlen zu kommen, benennt. Eine dritte Theorie besagt, das Wort entstand, weil die Händler im Weihnachtsgeschäft schwarze Hände vom vielen Geldzählen bekamen.

Jedenfalls hat sich der Black Friday in den USA seit Ende der 20er Jahren etabliert und gilt als Einleitung des Weihnachtsgeschäfts. In Amerika sind die vier Tage, welche durch den Black Friday eingeleitet werden, eine extrem beliebte Möglichkeit, unglaubliche Angebote, Preisnachlässe und Rabatte abzusahnen. Einzelhändler bieten verschiedene Artikel zu astronomisch günstigen Preisen an, was teilweise chaotische Zustände während des Verkaufs verursacht. Der Online Handel hat sich dem Black Friday angeschlossen und hält jedes Jahr den sogenannten Cyber Monday ab, welcher am Montag nach dem schwarzen Freitag stattfindet und ähnlich günstige Angebote für den Käufer bereit hält.

Im deutschen Einzelhandel ist der Black Friday noch nicht wirklich angekommen – zwar werden vereinzelt Sonderangebote gemacht, doch wirklich flächendeckend existiert der schwarze Freitag in der BRD noch nicht. Anders verhält es sich da allerdings mit dem deutschen Online Handel. So gibt es viele Versandhändler, welche den Black Friday und den Cyber Monday praktizieren und ihre Shopper mit unglaublichen Angeboten versorgen. Wer diese einmaligen Angebote nicht verpassen will, der kann sich in einem von vielen Newslettern eintragen, über der er über die einzelnen Aktionen informiert wird. Auf großen Online Versandportalen, wie Amazon und Ebay, werden besondere Angebote zum Black Friday, bzw. zum Cyber Monday angeboten – regelmäßiges Reinschauen kann sich also durchaus bezahlt machen, wenn man echte Weihnachtsschnäppchen ergattern möchte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.